R. Nicolay & Sohn

Kugatsch, Jurij P., Moskau

*1917      +


Volkskuenstler der UdSSR, ordentliches Mitglied der Akademie der Kuenste der UdSSR, Trger des Staatspreises der UdSSR, Trger des Repin Staatspreises
Juri Petrowitsch Kugatsch wurde am 21. Maerz 1917 im altrussischen
Zentrum von Suzdal, in der Region der Stadt Wladimir, geboren. 1931 begann er seine Ausbildung an der Moskauer Kunstschule "Zum Gedenken an 1905", die 1934 einen Fachbereich fuer Malerei einrichtete,
so dass Juri Petrowitsch die Gelegenheit erhielt, vom grossartigen Nikolaij P. Krymow unterrichtet zu werden. 1936 wechselte Kugatsch zum Moskauer Kunstinstitut (spaeter Surikow). Er konnte direkt in das zweite Studienjahr springen und lernte bei den hoch anerkannten I.E. Grabar und S.W. Gerasimow. Er absolvierte das Institut 1942 und unterrichtete selbst an der Hochschule von 1948 bis 1951. Nach 1950 zog Kugatsch auf' s Land in die Twer Region in die unmittelbare Nahe zur Akademdatscha, der russischen Knstlerkolonie, in deren Geschichte zahlreiche groe Meister wie Repin und Lewitan haeufig zu Besuch, diese schoene Landschaft malten. Dorfszenen und das Familienleben wurden die bevorzugten Themen in Juris Bildern. Tief verwurzelt in der Tradition

Roggen und Birke. 1974Interieur. Erster Schnee. 1992Frischer Schnee. 1972Ende September. 1958